Sprachförderung

„Sprache ist der Schlüssel zur Welt“ Wilhelm von Humbolt

Die Achtung sprachlicher Heterogenität hat am SFZ München Mitte 1 einen besonderen Stellenwert. Wir erkennen die Muttersprache unserer Schülerinnen und Schüler an, Mehrsprachigkeit sehen wir als „Schatz“.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben im Schulsystem nur dann eine Chance, wenn sie über sprachliche Kompetenzen verfügen. Einer unserer Schwerpunkte ist daher deren Förderung. Sprache ist die Grundlage für schulische Leistungen und für ein konfliktfreies soziales Miteinander.

Weil die auf dem Markt befindlichen Lehr- und Lernmaterialien oft nicht den Förderbedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler entsprechen, entwickelt der Arbeitskreis Sprache hausintern differenziertes Sprachmaterial. Mit der „Materialkiste Deutsch“, den „Wortschatzkisten“, den „Erzählkisten“, den „Monatstischen“, der „Wortschatzkrake“ und des „Wortschatzspeichers“ entdecken die Kinder Sprache. Die Gestaltung der Materialien soll den Kindern dabei helfen, neue Wörter zu speichern und grammatikalische Strukturen zu erkennen. Durch vielfältige Übungen auf den verschiedenen Sprachebenen sollen die Schülerinnen und Schüler das „Erlernte“ abrufen und anwenden können.

„Wortschatzkrake“ (Klassen 1-6) und  “ Wortschatzspeicher“ (Oberstufe)

Besonders beliebt bei den Kindern und Lehrerkräften sind die Erzählkisten, die Monatstische, die Wortschatzkrake und der Wortschatzspeicher

  • Die Erzählkisten regen die Phantasie an und lassen die Kinder in eine andere Welt eintauchen.
  • Bei der Gestaltung der Monatstische zeigen die Lehrkräfte ihren Einfallsreichtum und ihre gestalterischen Fähigkeiten. Davon sind die Schülerinnen und Schüler nicht minder begeistert
  • Spannend ist es auch, zu erforschen, welche Wörter, die im tiefen Ozean sitzende Krake in ihrer Schatzkiste gesammelt hat. Welches Wort ist auch ein Wort für meine Schatzkiste? Das ist hier die Frage.
  • Mit den Übungen des Wortschatzspeichers werden neue Wörter auf unterschiedlichste Weise untersucht und erforscht – denn auch Wortschatzarbeit kann Spaß machen.

Monatstisch zum Thema „Verkehrserziehung“